Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for November 2007

Start …

Okay, jetzt geht’s los. Die Beta-Phase dieses Blog ist beendet und jetzt geht NETsab aus dem versteckten Modus „raus“ in die weite Welt des Internet.

30. November 2007, 12 Uhr. Der Start …

… und zur Feier des Tages ein kleiner Augenschmaus:

Eva Mendes

Read Full Post »

Danke, Werder

Es war endlich mal wieder ein richtig schöner Champions-League Abend. Werder schlägt Real Madrid mit 3:2

Read Full Post »

Er …

… ist viel kleiner als ich
… hat keine Manieren
… trägt einen fiesen Schnäuzer
… zischt durch seine falschen Zähne
… geht mir tierisch auf den Sack
… ist leider mein direkter Vorgesetzter. Scheiße.

Read Full Post »

Leicht zugelegt?

Leicht zugelegt? Der Beck wird immer dicker. Oder meine ich das nur?

Read Full Post »

Frauen und Fußball

Gestern Abend. Joggingrunde mit meiner Herzdame. Ich: »Noch einen Kilometer. Und dann will ich nur noch auf die Couch, Champions-League gucken und meine Frau poppen …«.
Sie: »Das könnte dir so passen«
Ich: »Klar. Was spricht dagegen?«
Sie: »Stuttgart spielt, oder?«
Ich: »Ja, und?«
Sie: »Und du Spinner glaubst, dass es mir Spaß macht, wenn Ludovic Magnin dabei durchs Bild läuft? …«

Tja. Nicht immer ist es gut eine Frau zu haben, die sich im Fußball auskennt. Aber verstehen kann ich sie: Magnin? Grummel … Aber zur Beruhigung: Nach der Champions-League und ohne Magnin war es umso schöner …

Read Full Post »

Nein. So ganz wie Elisha Cuthbert sah die Blonde heute früh nicht aus, die in die Tankstelle kam, als ich an der Kasse wartete. Aber auch nicht schlecht. Nett, normal. Eigentlich keiner besonderen Erwähnung wert. Wären da nicht die beiden Typen im Blaumann gewesen, die sich gerade einen Kaffee gönnten. Der eine vielleicht Mitte 40, der andere Anfang 20. Beide gafften und sabberten, dass es wirklich abartig war. Als wenn die Blondine ein „Fick mich“-Schild um den Hals getragen hätte.

Ich war dann ganz Gentleman. Habe mich so gedreht und hingestellt, dass sie seitlich neben mir stand und ich den Typen die Sicht versperrte. Das Sabbern ließ dann merklich nach. Peinlich finde ich es dennoch. Klar, ich erfreue mich auch gerne am Anblick einer attraktiven Frau. Aber zwischen dezent schauen und ungeniert glotzen liegen Welten. Oder?

Read Full Post »

Zwickmühle

Wenn der andere besser nicht alles wissen sollte, aber etwas wissen muss, um eine Entscheidung zu treffen und dann plötzlich doch alles wissen will, dann wird’s knifflig. In dieser Zwickmühle stecke ich gerade. Habe keinen Bock, dem anderen alles offen zu legen. Weil er damit vermutlich nicht so umgehen kann, wie ich es gerne hätte.

Also halbherzig verschleiern? Ja. Auf Zeit spielen und es versuchen. Alles präsentieren kann man immer noch. Erstmal langsam und Häppchen servieren, verbunden mit der Hoffnung, dass er frühzeitig satt wird. Scheiß Spiel. Liegt aber nicht an mir. Bin ich mir jedenfalls sicher. Ziemlich.

Read Full Post »

Older Posts »