Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Januar 2008

Das Vermächtnis des geheimen Buches

Am Wochenende war mal wieder Kino angesagt. „Das Vermächtnis der Tempelritter“ fand ich ganz okay, so dass die Fortsetzung mit Nicolas Cage natürlich auf dem Programm stand. Leider kam der Streifen über ein »geht so« nicht hinaus. Irgendwie konnte ich den Film nicht richtig einordnen. Für einen Action-Film war die Action zu bieder, für eine Kommödie der Pathos zu groß. Und dennoch sah es oft so aus, als spielten Cage & Co. eine Persiflage auf sich selbst.

Irgendwie ist das „Das Vermächtnis des geheimen Buches“ weder Fisch noch Fleisch. Er tut nicht weh, wenn man das Hirn an der Kinokasse parkt. Er unterhält irgendwie, aber reißt keineswegs mit. Ist so wie Diane Krüger: Auch sie sieht in manchen Einstellungen gut aus, manchmal aber auch nicht.

Fazit: Das Geld für Kino und Popcorn war nicht hinausgeworfen, aber auch keine wirklich lohnenswerte Investition. Es würde völlig reichen, sich „Das Vermächtnis des geheimen Buches“ später mal auf DVD auszuleihen.

Read Full Post »

Es ist wieder soweit. Früh dieses Jahr. Karneval. Und wie immer macht sich bei mir diese Abneigung breit. Warum eigentlich? Keine Ahnung. Jedenfalls kann ich mit der Art des Karnevals hier in Deutschland nix anfangen.

Straßenkarneval könnte vielleicht im Sommer funktionieren, aber jetzt? Okay, man kann sich volldröhnen bis einem die Kälte nix mehr macht. Aber wozu? Weil es vielleicht leicht ist, ein paar hemmungslose Weiber anzugraben? Ein bisschen rumknutschen oder in einer Ecke über eine drüber rutschen? Hurra.

Muss ich nicht haben. Lebe in einer ausgefüllten Beziehung. Und wenn schon ein Seitenblick, dann doch bitte was mit Niveau. Oder bringts was fürs Ego, wenn man besoffen eine ebenso besoffene Tusse abschleppt? Klingt eher danach, als ob das anschließende gemeinsame Kotzen das ist, was einen da wirklich verbindet.

Zum Saufen brauche ich den Karneval auch nicht. Wenn ich mal etwas mehr trinken will, dann mach ich das. Brauch ich kein Alaaf oder Helau.

Ich finde wenig Argumente, warum ich mir den Straßenkarneval antun sollte. Noch weniger, wenn es um den Hallenkarneval geht. Das fand ich schon immer so was von verknöchert. Die Spießer, die das ganze Jahr vor sich hin granteln, werden zur Humorbombe, weil’s gerade im Kalender steht. Und ab Aschermittwoch hissen sie dann wieder die Flagge im Schrebergarten.

Nein. Das ist nix für mich. Zum Glück kann ich den ach so tollen Tagen weitestgehend aus dem Weg gehen. Die größte Hürde wird morgen Altweiberfastnacht im Büro. Mal schauen, ob die hübschen Kolleginnen sich wieder unwiderstehlich finden. Würg …

Read Full Post »

Teurer nackter Frauenpo

Der nackte Hintern von Charlotte Ross

So sind sie. Die Amis. Nicht nur die. Aber auch. Doppelmoral. Überall. Zum Beispiel will die zuständige Kommission der US-Fernsehaufsicht den Sender ABC zu einer Strafe in siebenstelliger Höhe verdonnern, weil dort vor fünf Jahren in einer Folge von „NYPD Blue“ der nackte Hintern der Schauspielerin Charlotte Ross gezeigt wurde. Und das in einigen Bundesstaaten vor 22 Uhr. Vorher darf „unzüchtiges Material“ jedoch nicht ausgestrahlt werden. Und jetzt wollen die Moralwächter zuschlagen.

Bei Youtube kann man sich selbst ein Bild von der „unzüchtigen Szene“ machen. Aber auf eigene Gefahr. Es könnte zu einer schweren Schädigung führen. Echt.

Read Full Post »

Robert Koch - ha ha

Die SPD ist für mich gestorben, seit sie sich vollends verkauft hat, um in der großen Koalition zu regieren (oder zumindest so zu tun). Ich werde sie nie mehr wählen. Die CDU habe ich nie gewählt und werde es natürlich auch nicht machen. Wen dann? Keine Ahnung. Ist doch eh alles der gleiche Kram, besonders wenn es um Inhalte geht.
Also wählen wir eben danach, welche Nase uns besser passt. Und da habe ich mich gestern gefreut, dass der hochgradig sympathische Herr Koch (ja der mit der Spenden-Affäre) in Hessen so richtig einen auf die Kauleiste bekommen hat. Erinnert mich an Kohl und Schröder. Den Schröder haben sie damals auch nur gewählt, weil sie den Helmut nicht mehr sehen konnten. Frau Ypsilanti profitiert von einem Überdruss an Koch und einem putzigen Nachnamen. Und damit die SPD nicht gleich wieder abhebt (mit Beck ja auch nicht so leicht), rückt die Pleite in Niedersachsen alles wieder ins rechte Licht.
Lustig, wie jetzt die Verlierer beider Lager versuchen, sich als Sieger zu konstruieren. Echtes Bauerntheater. Oder Dschungelcamp.

Read Full Post »

Aber wem sage ich da was Neues? Claudia Effenberg nackt, Barbara Schöneberger nackt, aktuell die nackte Carla Bruni und besonders die Cellulite von Michaela Schaffrath alias Gina Wild aus dem Unterschichten-Dschungelcamp sorgen in diesem Blog für die Quote.

Die ist mir aber eigentlich egal. Und daher gibts hier nicht nur Titten und Ärsche, sondern (ab und an) auch etwas mehr Niveau. Auch wenn die Pole-Position dann schnell wieder Geschichte ist …

Sex sells

Read Full Post »

Gestern bin ich beim zappen zufällig bei dieser Dschungel-Camp-Scheisse von RTL hängen geblieben. Nein, ich schaue das wirklich nicht. Und auch gestern war es nur eine halbe Minute. Da stand Michaela Schaffrath alias Gina Wild und duschte, während irgend so eine mir unbekannte Schwuchtel in einem Netz hing und kreischte. Egal. Aufgefallen ist mir jedenfalls, dass Michaela Schaffrath in ihrem Badeanzug eine ganz schöne Kiste hat. Und unverkennbar mit ziemlich Cellulite zu kämpfen hat.

Falsche Brüste und eine Porno Karriere helfen nix – man sieht der guten Gina Wild bzw. Michaela Schaffrath ihre 37 Jahre deutlich an. So, wie auf diesem Foto von vor drei Jahren sieht sie jedenfalls „in echt“ nicht aus …

Michaela Schaffraht alias Gina Wild

Read Full Post »

Okay, ich geb es zu. Ich finde sie gut. Habe ihre CD’s. Sie ist mein Jahrgang. Und sie sieht gut aus – und steht dazu und verschlingt die Männer reihenweise. Dass Nicolás Sarkozy sie zur First-Lady in Frankreich machen will, kann ich ihm nicht verübeln. Ist auch geschickt, weil in Frankreich und über Frankreich in den letzten Wochen nur noch über Carla und ihren Präsidenten berichtet wird. Lenkt ab.

Die neuesten Schlagzeilen machen nun Fotos von Carla Bruni im spanischen Magazin „DT“. Die sollen angeblich im Élysée-Palast gemacht worden sein. Die Couch auf dem Foto oben kann allerdings überall gestanden haben. Egal – denn die Headlines gehören mal wieder Carla Bruni und ihrem Präsidenten.

Read Full Post »

Older Posts »